Montagswanderung im …

Hintelestal bei Mühlheim an der Donau

Das Hintelestal liegt in der Nähe von Mühlheim an der Donau in Baden-Württemberg, Deutschland. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet, das für seine landschaftliche Schönheit und Vielfalt bekannt ist. Das Tal wird vom Hintelestalbach durchflossen, der sich durch seine klaren Gewässer und die natürliche Umgebung auszeichnet.

Es  bietet Wanderern und Naturliebhabern eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Erkundung und Entdeckung. Es gibt gut markierte Wanderwege, die durch das Tal führen und Besuchern die Möglichkeit geben, die reiche Flora und Fauna der Region zu erleben. Besonders jetzt im Feb/März sind die ausgedehnten Märzenbecherhänge eine Augenweide.

Januar Bilder Potpourrie …

Bilder einer interessanten Region – die Baar.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S, Nikkor AF-S 200-500mm/F5.6,DJI Mini 3 Pro

 

 

Winter Wonderland …

bei Inversionswetterlage am 18.Dezember.  Fürstenberg  Blickrichtung Süden

Nebel über Zürich und das Alpenvorland
Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S als Panorama 2-reihig gesticht mit Capture One

und das Ganze am 1.Advent bei – 8°C – einfach traumhaft.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S

 

Schwenninger Moos bei Morgennebel …

Samstagmorgen – nichts los im Moos – tolle Stimmung.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S

 

Hyperlapse ist ein bewegtes Timelapse

Ein Hyperlapse-Video ist ein Zeitraffer (Timelapse), bei dem sich der Standort der Kamera während der Aufnahme verändert. Traditionell werden Zeitraffer mit einer auf einem Stativ montierten Kamera oder einer Drohne mit fester Position aufgenommen, wobei die Kamera fast immer an der gleichen Stelle bleibt. Bei einem Hyperlapse-Video kann z.B. die Drohne ihre Position verändern, Strecken abfliegen, über einem POI kreisen oder frei ein Gebiet abfliegen.Man kann ein Hyperlapse auch noch etwas genauer unterteilen, wenn man nur eine kurze Strecke zurücklegt, dann kann spricht man auch von einer Motion-Timelapse. Erst bei größeren Strecken wird es dann zur Hyperlapse. In meinem Beispiel ein Freiflug, wobei das ruckhafte Video noch zu verbessern ist.

Übern Rhein ins Elsass…

um den köstlichen Crémant d’Alsace zu holen.

Leider war die Fahrt dorthin bis Gueberschwihr alles andere als erholsam. Gefühlt tausend 30-er Zonen um Freiburg, Ortschaften ohne Ende. Erst im Elsass lief es
wieder ordentlich, unser Crémant Lieferant hat seine Adresse im beschaulichen Ort Gueberschwihr. Anschließend noch ein Besuch in Colmar mit der schönen Altstadt und den bunten Häusern.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S

 

Vom Eichberg Richtung Feldberg /Elsass.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S Hochkant Panorama 10 Bilder

Bregenzerwald …

hoffentlich nicht zum letzten Mal !

Wieder einmal zwei wunderschöne Wochen im Mellental mit Kaiserwetter und Geburtstagsparty auf der Hütte.
Bilder von der Alpe Schönenbach, einer Messe auf der Kanisfluh, Argenschlucht, Wasserweg in Hittisau, 400Jahre alter Bergahorn im Mellental, Mellau aus der  Drohnenperspektive, Milchstrasse von der Dosegg Hütte und einer Wanderung im Auer-Ried.

Alle Bilder mit Nikon Z8, 24-120 mm/f4 S, Drohne DJI Mini3 pro

 

Showtime im …

 

Schwenninger Moos – Neckarursprung

Alle Bilder mit Nikon Z8, 500mm, 1/2000sec, f/5.6 ISO 400

Resümee Nikon Z8

 

Resümee nach zwei Monaten intensivem Gebrauch

Die Z8 ist eine erstaunlich anpassungsfähige Kamera, die im Grunde genommen auf einer Nice-to-have Liste nicht viel übrig lässt .Wenn jetzt noch die Auto-capture Funktion der Z9 übernommen wird, dann ist das Ding einfach perfekt.
Das verschlusslose Design ist ein Game-changer und wahrscheinlich klassenschaffend in der Eventfotografie. Es wird auch die Kamera deutlich haltbarer machen, da es nur wenige bewegliche Teile gibt, also kann man getrost den gefürchteten Verschlusswechsel alle paar Jahre vergessen.
Der Autofokus ist der Beste, den ich je an einer Kamera benutzt habe, sowohl in Bezug auf die Leistung als auch auf die Implementierung der Erkennungs- und Tracking-Funktionen. Es ist einfach bequem, eine bestimmten AF-Modus auf eine Taste (z.B FN1) zu legen und zu wechseln, was alles noch simpler macht.
Die Bildqualität ist im Fotomodus sehr hoch, auf Augenhöhe wie mit meiner Legende D850. Es ist schwer, Unterschiede im Rauschen und im Dynamikbereich bei der realen Nutzung zu erkennen.
Die Videoqualität ist auch großartig, wobei überbewertetes 4K standardmäßig bei 25/30 fps eingeschaltet ist und die Option besteht, es für die Aufnahme von 50/60 fps einzuschalten. N-Log sieht sehr gut aus und ist aufgrund des verfügbaren Live-Histogramms, des Wellenformmonitors und der Zebras leicht zu erfassen.
Das Sahnehäubchen ist das Versprechen von Nikon, Firmware-Updates zu verwenden, um in den kommenden Jahren Funktionen zu verbessern oder hinzuzufügen. 
Abschließend von mir eine uneingeschränkte Empfehlung für die Nikon Z8 sowohl für die Event- und Landschaftsfotografie als auch für die Videografie!

Unser Hauptquartier …

ist bei den Franzosen im Luberon und von dort werden schon die nächsten Einsätze geplant.Schön wär’s, wenn wir ein One-way-ticket hätten, aber die deutsche Gründlichkeit (oder vielleicht doch Heimweh) holt uns immer wieder zurück, um sofort neue Pläne zu schmieden.Wider allen Grundregeln sieht die Wetterprognose diesen Juni nicht so vielversprechend aus, viele Nachmittagsgewitter mit Platzregen, schwül warm und keine konstante Schönwetterperiode – das kann Südfrankreich aber besser. Müßig über Klimaveränderungen zu sprechen – sie sind einfach da und unübersehbar. Trotzdem sind wir wieder gut angekommen, im Gepäck mit guten Plänen, neue Routen, neue Restaurants, neue Dörfer kennen zu lernen.
Heute gab’s schon eine Empfehlung – das Restaurant „La Terrasse“ in Goult ist ein Besuch wert. Drohnenflug über St.Saturnin-les-Apt. Weiteres später.

Weitere Bilder von der provence-vaucluse-luberon unter photography