Ba(a)r-View

Im Hintergrund der Feldberg …

Morgennebel mit herrlich gezeichneten Nebelschichten. Ein Aussichtspunkt auf der Baar bei Öfingen gibt diesen Blick Richtung Schwarzwald frei und ist immer gut für ein Stimmungsbild. Übrigens – Bayla sucht gerade den Dummy, da gibt’s Zeit zum Fotografieren. Ohne Mundschutz, dafür ein UV-Filter. Stay tune !

 

Felt as cold as …

Fliegenpilz mit Focus stacking

das dritte Tiefkühlfach unserer Gefriertruhe – aber ein toller Tag zum sich mal wieder auf dem trail auszutoben. Kein Mundschutz und keine Rotsocken kamen entgegen, also beste Bedingungen im Hausrevier. Nach zwei Stunden durchgefroren bis auf die 5.Lage und die Kettenglieder waren so stark gefroren, dass die Kette im 11er und 12er Ritzel dauernd einen Veitstanz vollführte. Also nix wie heim.

Fliegenpilz mit Focus stacking
Fliegenpilz mit Focus stacking

Knietiefes Wasser …

Fliegenpilz mit Focus stacking

habe ich sowas von unterschätzt – denn ein nasser Stein hat halt nicht die Haftung wie erwartet. Kurzum, das Wasser ertränkte meine Socken und es war sch…kalt. Trotzdem weitergemacht und ein paar nette Shootings mit 10sec Belichtung, damit aus Wasser Milch wird. Geht natürlich nur mit Graufilter – hier B&W N1.8.

Tamron 17-35mmF/4
Bilddaten : Nikon D850  M 10sec Blende f/11 ISO 64 Graufilter N1.8

 

Fliegenpilz mit Focus stacking
Fliegenpilz mit Focus stacking
Fliegenpilz mit Focus stacking

Frozen morning

Fliegenpilz mit Focus stacking

auf der Baar – so kalt kann es auf der Baar sein, während an anderen Orten die Temperatur deutlich höher ist.
In der Nähe von Donaueschingen befindet sich ein flaches Kaltluftbecken, das zu den kältesten Flecken in Deutschland gehört. Hier kommt es im langjährigen Durchschnitt bereits am 20. September zum ersten Nachtfrost – und damit noch früher als im nahe gelegenen Schwarzwald.

Tamron SP 35mm F/1.4 Di USD
Bilddaten : Nikon D850  A  1/160 Blende f/8  ISO 200

 

Fliegenpilz mit Focus stacking
Fliegenpilz mit Focus stacking
Fliegenpilz mit Focus stacking

fineart black&white

Was genau ist Fine Art Fotografie?

Übersetzt bedeutet Fine Art Fotografie etwa Kunstfotografie. Aber bei der Fine Art Fotografie geht es nicht primär um Kunstfotografie im klassischen Sinne wie zum Beispiel das Fotografieren von Kunst aller Art wie Bildern, Skulpturen,Statuen oder Fresken. Vielmehr ist damit eine Art künstlerische Fotografie gemeint, die sehr viel Freitheit bietet, was die Bildgestaltung anbelangt. Perfekte Positionierungen anhand der verschiedenen Bildtechniken wie zum Beispiel der Drittelregel oder dem goldenen Schnitt stehen bei der Fine Art Fotografie nicht im Fokus. Auch extreme Schärfe oder perfektes Lichtspiel sind keine der Anforderungen. Also wir Fotografen haben hier völlig freie Hand.

Bornholm zwischen …

Kunst, Kultur, Natur und Kommerz.

Die Highlights dieser überschaubaren Insel liegen auf kleinstem Raum dicht beieinander und es gibt so viele, dass man auch nach vielen Besuchen auf der Insel immer noch Neues entdecken kann. Aber wie es so ist, zuerst werden erst mal alle altbekannten Orte abgeklappert, ob sie auch noch alle da sind und ob der Bäcker in Svaneke immer noch das beste Brot der Insel macht. Allein bei dem Gedanken an einen Flødeboller läuft mir das Wasser im Mund zusammen, denn die süßen Schaumküsse sind nicht nur viel größer, sondern sie gibt es auch  in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Unsere“ favorits“ sind Krokant, Karamell oder vielleicht doch alle.
Die Deutschen sind fast alle zu Hause und so sind wir mit unseren Bikes und Hundeanhänger fast allein unterwegs.Bayla liegt tiefenentspannt im Hänger und lässt sich durch die Gegend karren. Herrliche Naturschutzgebiete, Strände, kleine Orte laden zum Verweilen ein, entspanntes Bummeln ohne Corona-Stress , kulinarische Köstlichkeiten, all dies bietet Bornholm auf kleinstem Raum. Ein Besuch bei Fru Petersen Café ist  der Bringer schlechthin. Nur absolut nüchtern kann das angebotene Kuchenbuffett durchgegessen werden, danach ist definitiv der Insulinspiegel auf Anschlag. Morgens um halb sieben trifft sich am Strand von Balka die Hundemafia, Frisbee-Spielen ist angesagt und dass da auch was schiefgehen kann, mußte unsere Bayla am eigenen Leib erfahren. Sofie von der Tierklinik in Aarkirkeby hat unsere Bayla wieder zusammengeflickt. Noch mal gut gegangen.Das Wetter war typisch Insel durchwachsen, war aber egal, man hat ja alles dabei. Ob wir irgendwann wiederkommen – wer weiß.

 
Weiter Bilder aus früheren Reisen von Bornholm
 

Thunderstorm arriving the „Baar“…

Zwar noch in weiter Ferne …

Dafür aber mit einem herrlich gezeichneten Wolkenbild.Ein Aussichtspunkt auf der Baar bei Öfingen gibt diesen Blick Richtung Schwarzwald und Wutach frei und ist immer gut für ein Stimmungsbild. Stay tune !

 

Dosegg Hüsle Geographisch 47.348404 N, 9.857912 E

Ohne Internet und TV, dafür mit Wildwechsel …

und garantierter Sonne. Nicht immer, aber dafür kann die Berghütte ja nichts. Idealer Ort, um Covid-19 unten im Tal zu lassen und sich auf das Wesentliche und Elementare zu besinnen. Wer keine Leseratte ist, muß halt dann vor die Hütte und das Rauschen des Mellenbaches genießen. Wer nicht wandern mag oder bei wem die Stille diese wunderbaren Ortes blinden Aktionismus hervorruft, dem bleibt nur noch die Fahrt ins Tal , um dort wieder auf Menschen,Lärm,Verkehr zu treffen. Wir lieben die Natur und Stille – sie schafft die Balance im Alltag und fordert unseren Respekt.

Never on Sunday morning …

ins Schwenninger Moos zum Fotografieren !

„Geht gar nicht, nein, auch nicht um 6.30 Uhr, denn die ersten Jogger hächeln an einem vorbei und erschrecken den Graureiher und die Kamera auf dem Stativ so sehr, dass beide das Weite suchen und den Standort wechseln. Die Location hat sich inzwischen herumgesprochen, aber meine Chance auf Einsamkeit liegt darin, dass die „arbeitende Bevölkerung unter der Woche lieber zur Arbeit hächelt, als sich im Moos rumzutreiben.

Bilder mit 200mm

Das Tamron – Trio

Tamron SP 35mmm F/1.4 Di USD
Tamron SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD
Tamron 17-35mm f2.8-4 Di OSD Weitwinkelzoom

Der Neuzugang Tamron 17-35mm f2.8-4

Das 17-35mm F/2.8-4 Di OSD (Modell A037) ist ein kompaktes und leichtes Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv, das eine herausragende Bildqualität an meiner Nikon D850 bietet.  Die Abbildungsleistung ist in puncto Schärfe und Kontrast durchaus mit deutlich  professionelleren Objektiven vergleichbar. Aufgrund des Zoombereichs vom 35mm Standard-Weitwinkel bis zum 17mm Ultra-Weitwinkel ist das 17-35mm als Ersatz für mein Nikon Weitwinkel 16-35mm gedacht, das einfach an der D850 nicht die erforderliche Auflösung gebracht hat. Mit einem Gewicht von nur 460 g ist das Objektiv außergewöhnlich handlich. Die geringe Nahdistanz von 0,28 m und die große Blendenöffnung 2.8 bei 17mm ermöglichen Aufnahmen mit wunderschöner Hintergrundunschärfe.

 

Tamron 17-35mm f2.8-4 Di OSD

Iso 64 Blende f/2.8 S 1/2500s 17mm
Autobahnviadukt über das Eschachtal.

 

Tamron 17-35mm f2.8-4 Di OSD
Iso 64 Blende f/6.3 S 1/160s 17mm
Eschachtal. Wunderschöne Randschärfe und eine exzellente Auflösung an der D850.