Photography

“Der Künstler erschafft die Wirklichkeit, der Fotograf sieht sie.”
aus Karl Pawels Buch – Das optische Zeitalter.

Reisen verändert den Blickwinkel zur Natur und zur Kultur. Erlebnisse in der  Natur und Landschaft erheben den Anspruch auf Schutz und Nachhaltigkeit. Details werden durch die Photography intensiver wahrgenommen und subjektiv in Szene gesetzt. Natur hat einen meditativen Charakter. Reisen ist eine Bereicherung.Die große Freude beim Reisen ist für mich jedoch einfach der Luxus, alle meine Überzeugungen und Gewissheiten zu Hause zu lassen und alle Dinge, die ich zu kennen glaubte, in einem anderen Licht und aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

 

„Warum reisen wir ? Auch dies, damit wir Menschen begegnen, die nicht meinen, daß sie uns kennen ein für allemal – damit wir noch einmal erfahren, was uns in diesem Leben möglich sei.“
Max Frisch,Tagebuch 1946-1949,Frankfurt 1950

Favorites 

Wechselnde Bilder, die mehr als einen flüchtigen Blick verdienen

Snæfellsnes auf Island

Die Halbinsel Snæfellsnes liegt westlich des Borgarfjörður in Westisland. Die dünn besiedelte Halbinsel hat zahlreiche landschaftliche Schönheiten aufzuweisen und man hat sie schon das „Island in Miniatur“ genannt, weil sie auf kleinster Fläche alle Reize der großen Insel wiedergibt. Wikipedia

 

 

Landscapes Portfolio

Dänemark

Thorup Strand im Herbst

Manchmal haben die Dänen Komplexe, dass sie keine hohen Berge haben – aber dann denken sie an ihre Strände und sind wieder glücklich: In Dänemark gibt es über 7400 Kilometer Küste und nirgends sind Sie mehr als 50 km vom Meer entfernt!

Iceland blue line

Auszug aus einer speziellen Island Bildersammlung, die mit Capture One bearbeitet wurde. Die Bilder wurden mit Spezialfilter bearbeitet und mit zusätzlichen Tonwertkurvenanpassungen angepasst. Dadurch erscheint die wundervolle Landschaft sehr eindrucksvoll.

Magyar Vizsla Bayla – das Fotoshooting

Sie ist einfach unsere Prinzessin und ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie liebt die täglichen Rituale, die ihr die notwendige Sicherheit geben. Inzwischen können wir sie blind “lesen” und so entsteht manchmal eine unausgesprochene Zusammenarbeit. Jagen, Schweißsuche, Fährten, Dummy, Ball sind alles Dinge, wo sie jederzeit dazu bereit ist und mit absoluter Präzision und Engagement erledigt. Nur Herumlungern und chillen ist langweilig, außer nach erfolgreicher Suche mit anschließendem Dessert. Sie möchte immer und überall mit dabei sein, Ihre ausgeprägte Sensibilität und ihr feiner Spürsinn lassen sie selbst kleinste Gemütsveränderungen wahrnehmen, und sie ist überglücklich über jede Schmuseeinheit, die sie mit einer nicht enden-wollenden Gesichtswäsche quittiert. Die Intelligenz und schnelle Auffassungsgabe zusammen mit der ausgeprägten Arbeitsbereitschaft vereinfachen die Ausbildung und Erziehung , wenn denn die notwendige Konsequenz und Fairness an den Tag gelegt wird. Ganz nach den Grundlagen ihres Wesens erzieht man den Vizsla mit viel Lob, Freude, Motivation und vor allem leisen Tönen.